Die Düsseldorfer Tabelle – Richtlinien für den Unterhalt

In der sogenannten Düsseldorfer Tabelle werden die Unterhaltssätze vom OLG Düsseldorf für Kinder festgelegt, die für Kinder in den verschiedenen Altersstufen bei einem der getrenntlebenden Eltern leben. Regelmäßig werden diese Zahlen aktualisiert, die aktuelle Version ist am 1.1.2017 in Kraft getreten.

Danach beträgt der Mindestunterhalt für Kinder der ersten Altersstufe (gilt von Geburt bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres des Kindes) 342,00 € (vorher 335,00 €). Für Kinder der zweiten Altersstufe (diese geht bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres) beträgt der Mindestunterhalt 393,00 € (vorher 384,00 €). Für Kinder der dritten Altersstufe (bis zum Erreichen der Volljährigkeit) wurde der Mindestunterhalt auf 460,00 € von vorher 450,00 € erhöht. Ab der Volljährigkeit wird der Bedarf nach sogenannten Bedarfssätzen ermittelt: Hier gelten folgende Mindestsätze: Der Bedarf ist die Summe aus Unterhalt der dritten Stufe plus der Differenz aus dritter und zweiter Stufe. Beispiel: Für die unterste Einkommensgruppe bedeutet dies einen Mindestunterhalt von 460€ + (460€-393€) = 517€.

Je nach individuellem Einkommen sind die Unterhalte steigend – die oben genannten Sätze gelten für die unterste Einkommensgruppe. Die komplette Düsseldorfer Tabelle kann man beim OLG Düsseldorf herunterladen: Düsseldorfer Tabelle 2017 Stand: 01.01.2017

Haben Sie Fragen zum Familienrecht oder der Ehe? Wir beraten Sie in zahlreichen Fragestellungen, wenn es bspw. um Eheverträge, Partnerschaftsverträge und viele mehr geht – sprechen Sie uns an!